BULogoFreieBuerger0917

JG schmückt sich mit fremden Federn

Stefan Pressefoto2016Als ein stilles Zeichen von Erkenntnis wertet der Landesjugendsprecher der BürgerUnion, Stefan Taber, die neu aufgelegten und präsentierten Themen der jungen Generation in der SVP. "Und zwar die Erkenntnis, dass die eigenen Jahrelang gerittenen Themen nicht ankommen und man so auf die Themen anderer Jugendorganisationen oder Parteien zurückgreifen muss," nimmt Taber vorweg.

Ende Dezember habe die JG im Rahmen eines Pressefrühstücks ihre Ausrichtung für die nächsten 2 Jahre präsentiert. Dabei haben die Vertreter der Jungen BürgerUnion und anderer Jugendorganisationen nicht schlecht gestaunt als sie feststellen mussten, dass es die Themen der Jungen BürgerUnion seien, welche da von den Vertretern der JG präsentiert wurden. "In den letzten Jahren haben wir uns immer wieder für die Themen Sicherheit, junges und leistbares Wohnen sowie die Mobilität und andere Themen stark gemacht. Demgegenüber steht die JG, welche bis vor kurzem noch sagte, dass man kein Sicherheitsproblem habe," so Stefan Taber. Laut der jungen BürgerUnion wolle man sich hier in ein bereits aufgebautes Nest setzen.

"Unsere Stärke in diesen Themen ist die Hartnäckigkeit, mit welcher wir an der Sache dranbleiben. Damit konnten wir in der Vergangenheit schon Erfolge erzielen. Nicht zuletzt sei an dieser unser letzter Erfolg im Dezember erwähnt, wo dank der Zusammenarbeit zwischen dem Landtagsabgeordneten Andreas Pöder und der Jungen BürgerUnion ein Beschlussantrag zur Verbesserung der Bahnlinie Meran - Bozen vom Landtag angenommen wurde. Jetzt gilt es zu schauen, ob die JG hinter ihren Themen steht und etwas für die jungen Menschen in unserem Land beitragen wollen oder ob sie es bei leeren Worthülsen belassen," schließt Taber die Aussendung der Jungen BürgerUnion.

Download

  

 

Newsletter BürgerUnion Südtirol Ladinien abonnieren

Hier können Sie unsere Newsletter abonnieren.