BULogoFreieBuerger0917

Keine Kürzungen der Lehrlingsgehälter

Stefan Pressefoto2016Der Landesjugendsprecher der BürgerUnion,  Stefan Taber wertet das neue Gesetz zur Kürzung der Lehrlingsgehälter als weitere Schikane gegen die arbeitenden Lehrlinge in unserem Land.

"Lehrlinge sollen gerecht entlohnt werden, damit sie sich mit ihrem Ersparten ein selbstständiges Leben aufbauen können. Diejenigen, die hart arbeiten sollen dafür auch einen gerechten Lohn erhalten," so Taber.

Besonders ärgerlich sei laut dem Landesjugendsprecher die Tatsache, dass es kein vernünftigen Ausgleich zwischen sehr geringem Lohn und den horrenden Summen der Top-Manager gebe. "Vor wenigen Tagen wurden zum Beispiel die Zahlen der Bank-Chefs veröffentlicht. Bei diesen Summen fällt einem buchstäblich die Kinnlade runter. Wir schlagen vor, bei diesen Gehältern mit den Kürzungen zu beginnen und die arbeitenden jungen Menschen  zu entlasten. Das wär eine Politik für unsere Jugend," schließt Taber die Aussendung der BürgerUnion. 

Download
 

Newsletter BürgerUnion Südtirol Ladinien abonnieren

Hier können Sie unsere Newsletter abonnieren.