BULogoFreieBuerger0917

Junge BürgerUnion für Wobi-Ranglisten für junge Menschen

0045 Stefan Taber w"Die Junge BürgerUnion ist für eigene Ranglisten für junge Menschen bei der Zuweisung von Wohnungen des Südtiroler Wohnbauinstituts. Ein entsprechender Antrag wurde bereits vom Landtagsabgeordneten Andreas Pöder im Landtag eingebracht", unterstreicht Stefan Taber, Jugendsprecher der BürgerUnion.

Damit unterstützt die Junge BürgerUnion auch einen Vorschlag des Südtiroler Jugendringes.

"Junge Mieter tun sich aufgrund des aktuellen Punktesystems schwer, zu Sozialwohnungen zu kommen. Um der nächsten Generation jedoch leistbares Wohnen zu ermöglichen, muss ein Teil der Wohnungen für Jugendliche zur Verfügung stehen," so Stefan Taber.

Deshalb fordert die junge BürgerUnion in Zusammenarbeit mit der Landtagsfraktion um Andreas Pöder, dass eine separate Rangliste für Antragsteller unter 30 Jahren beim Wobi eingeführt werde.

"Nur so kann Garantiert werden, dass junge Menschen in Genuss einer Wohnung des Wobi kommen. Diese Rangliste soll dann ähnlich gehandhabt werden wie jene der über 60 Jährigen. Wir sehen darin den unbürokratischsten und zugleich zukunftsweisendsten Weg für unsere Jugend," so Landesjugendsprecher Taber weiter.

Der Landtagsabgeordnete Andreas Pöder erklärt den Beschlussantrag, den er zusammen mit Landesjugendsprecher Stefan Taber im Landtag hinterlegt hat. "Der Rangliste für Antragsteller unter 30 Jahren sollen gemäß ihres Anteiles an der Gesamtbevölkerung der 18 bis 29-Jährigen den entsprechenden statistisch ermittelten Prozentsatz der WOBI-Wohnungen zugewiesen. Bei Ehepaaren muss mindestens einer der beiden Partner unter 30 Jahre alt sein," so Taber.

Download

  

 

Newsletter BürgerUnion Südtirol Ladinien abonnieren

Hier können Sie unsere Newsletter abonnieren.