WebseiteBUGeheimtipp980x100 03 01

Neue Impfkampagne - Verschwendung von Ressourcen geht weiter

 
ImpfkampagneBisAls  Verschwendung von Ressourcen wertet die BürgerUnion die nun vorgestellte nächste Phase der Impfkampagne der SABES. "Der Sanitätsbetrieb hat genug Baustellen zu bewältigen. Wenn ich an die lange  Wartezeiten, an die Aushöhlung von Krankenhäusern, Bettenabbau oder an den Mangel von Fachkräften denke, erschließt sich mir nicht, warum hier Steuergelder für eine Kampagne am Rande der Legalität ausgegeben werden," schreibt der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder in einer Aussendung der Partei.
 
Bereits im Jänner hatte die BürgerUnion Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Impfkampagne angemeldet und eine entsprechende Eingabe bei der Staatsanwaltschaft hinterlegt. "Illegal deswegen, weil Warnhinweise vor den Nebenwirkungen von Impfstoffen fehlten und die Testimonial-Regelung für Werbung durch bekannte Persönlichkeiten verletzt wurden. Zudem wurde der einstimmige Beschluss des Südtiroler Landtages vom 07. Juni letzten Jahres verletzt, in dem eine umfassende und ausgewogene Aufklärung über das Impfen verlangt wird, also auch die kritische Betrachtung mit einfließen hätte müssen. Doch anstatt von den halblegalen Initiativen Abstand zu nehmen, wird diese Kampagne sogar verlängert. Nur weil man Unrecht wiederholt, wird es deswegen noch lange nicht recht. Zudem erscheint mir als ausgeschlossen, dass die veranschlagten 150.000,00€ für die gesamte Kampagne reichen werden.“
Download